Smarter Skihelm Mohawk erlaubt Augmented Reality (AR) auf der Piste

Schladming-Dachstein ist einmal mehr Vorreiter bei einer technologischen und sicherheitsrelevanten Entwicklung.

Mohawk heißt ein neuer Skihelm, der eine ganze Reihe technologischer Features mit sich bringt. Er ist mit Minikamera, Headset, GPS und Navigationssystem ausgestattet und erlaubt die Live-Kommunikation via Ton, Bild und Video.

Die erwähnten Features ermöglichen dem Skifahrer bzw. Snowboarder:

  • Positionsdaten, Geschwindigkeit und Höhenmeter am Head Up Display abzulesen;
  • Markante Punkte (POIs) im Skigebiet zu finden;
  • großartige Momente mit der 4k Action Camera festzuhalten;
  • mit anderen Nutzern oder Freunden zu kommunizieren;
  • Musik abzuspielen;
  • und ganz wichtig: im Notfall über eine SOS-Taste Hilfe anzufordern.

Der smarte Skihelm wurde vom israelischen Startup-Unternehmen RideOn unter Mitwirkung eines ehemaligen F16-Kampfpiloten entwickelt, der seine Erfahrungen in den AR-Helm einbrachte.

Zurzeit befindet sich der Mohawk in der Testphase. Interessenten können den Helm bei Intersport Planai (Shop in der Talstation) für eine halbe Stunde gratis oder für EUR  20,– einen Tag lang ausprobieren.

Die offizielle Markteinführung des Mohawk ist für den Winter 2019/20 geplant.

Augmented Reality Helm Visier © Schladming-Dachstein_RideOn Augmented Reality Helm © Schladming-Dachstein_RideOn

Bilder © Schladming-Dachstein (RideOn)