Urlaubsorte

Das Obere Ennstal, von der salzburgisch-steirischen Landesgrenze bis kurz vor Liezen, ist eine der attraktivsten Urlaubsregionen im gesamten Alpenraum.

Das Sport-und Freizeitangebot ist vielfältig und erstreckt sich über das gesamte Jahr: maßgeschneiderte Programme für Familien mit Kindern, sportliche Herausforderungen für den Aktiv-Urlauber, doch auch ausreichend Raum und Muße für Genießer.

Ein wesentlicher Bestandteil im touristischen Angebot ist der umfangreiche Veranstaltungskalender. Sport, Unterhaltung, Kultur oder Kulinarisches – hier wird jeder fündig.

Im Folgenden stellen wir die zur Region gehörenden Orte bzw. Urlaubsregionen vor: Forstau, Schladming, Haus i.E.-Aich-Gössenberg, Ramsau am Dachstein, Gröbminger Land, Naturpark Sölktäler, Öblarn-Niederöblarn und Grimming-Donnersbachtal.


Forstau

Der 550-Seelen-Ort an der steirisch-salzburgischen Landesgrenze markiert den westlichsten Punkt der Region. Hier überwiegen Erholung und Gemütlichkeit. Im Sommer ein idyllisches Wandergebiet mit direktem Anschluss an das Salzburger Wanderwegenetz, im Winter mit der Fageralm ein beliebtes Skigebiet für Familien, Genießer, Anfänger und Wieder-Einsteiger.

Forstau Oberhüttensee Raffalt
Am Oberhüttensee im Wandergebiet Forstau.
fageralm pisten shooting-star.at(1096)
Tempo raus, Genuss rein! Skifahren auf der Fageralm.

Bilder: Herbert Raffalt (1), Shooting-Star (2)

 


Schladming

Per 1.1.2015 fand eine Zusammenlegung der zuvor eigenständigen Gemeinden Pichl-Preunegg, Rohrmoos-Untertal und Schladming statt. Die nunmehr neue Gemeinde nennt sich Schladming.

Pichl und die Reiteralm

(der westlichste Einstieg zur 4-Berge-Skischaukel)

Im Winter ist die Reiteralm ein anspruchsvolles Allround-Skigebiet, wo die internationale Elite aus dem Ski-Weltcup regelmäßig Trainingseinheiten abhält. Hobbyskifahrer schauen sich hier den ein oder anderen Schwung ab, während sich die Kleinsten im neuen Kinderland Regenbogenalm erste Erfahrungen auf Skiern holen.

Im Sommer ist Pichl-Reiteralm ein beliebtes Wandergebiet zu beiden Seiten des Ennstales. Ein Highlight daraus ist sicher der Spiegelsee, wo sich das Dachsteinmassiv widerspiegelt.

Spiegelsee mit Ziegen1 by TVB Pichl
Der Spiegelsee mit dem Dachsteinmassiv.
Reiteralm panorama mit Speicherteich und Dachstein by Bergbahn
Weitläufige Pisten vor einem beeindruckenden Panorama.

Bilder: Tourismusverband Pichl (1), Reiteralm Bergbahn (2)

Schladming und Rohrmoos

(der zentrale Einstieg zur 4-Berge-Skischaukel)

Hier ist das ganze Jahr über was los! Im Winter hat auf der Planai jedermann Gelegenheit, die WM-Pisten von 2013 in Angriff zu nehmen – und am Tag- und-Nacht-Skiberg Hochwurzen tummeln sich auch nach Einbruch der Dunkelheit noch Skifahrer, Snowboarder und Rodler auf beleuchteten Pisten und Bahnen.

Das Winterangebot in Rohrmoos umfasst auch Geselliges und Sportliches in den Tälern Obertal und Untertal: bestens markierte Winterwanderwege, Loipen für Langläufer sowie Pferdeschlittenfahrten für Familien und Gruppen.

Pferdeschlitten 01 by Raffalt
Romantische Pferdeschlittenfahrt in den Rohrmooser Tälern.
Hochwurzen Rodeln Foto Raffalt (65)
Rodeln ist ein geselliges Wintervergnügen!

 

Bilder: Herbert Raffalt

Die Gondelbahnen der Planai und Hochwurzen sind auch im Sommer in Betrieb. Ab den Bergstationen erschließen sich sowohl gemütliche Familienwanderungen als auch anspruchsvolle Touren im weitläufigen Wanderwegenetz der Schladminger Tauern, zum Teil mit Bezug auf die regionale Bergbaugeschichte.

Die „rasanten“ Einrichtungen im Sommerangebot:

  • Auf der Planai stehen Downhillstrecken und Servicestationen für Mountainbiker zur Verfügung. Ein neues Sommer-Highlight ist die E-Gokart-Bahn an der Planai-Talstation.
  • Auf der Hochwurzen gilt die 7km lange Sommerrodelbahn als besonderer Anziehungspunkt im regionalen Freizeitangebot.
Ikarus_3101 Hochwurzen Mountain GoKart
Vom Gipfel der Hochwurzen geht es mit Mountain-Gokarts talwärts.
e-gokart Planet Planai DSC_0164
Die E-Gokarts erreichen Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h.

Bilder: Tom Lamm/ikarus.cc (1), Marcel Kurz (2)

 


 

Haus i.E.-Aich-Gössenberg

(der östlichste Einstieg zur 4-Berge-Skischaukel am Hauser Kaibling)

Als Skiberg schafft der Hauser Kaibling eine erstaunliche Verbindung aus Tradition und Lifestyle. Die Vorzüge im Tal und am Berg: immer ausreichende Parkplätze, das neue Audi-Kinderland, gepflegte Hütten-Traditionen und die höchste Bergstation der 4-Berge-Skischaukel auf 2015m.

Im Sommer findet der Wanderer interessante Unternehmungen auf den Bergen beiderseits der Enns. Beliebte Ausflugsziele sind der Schafsinn-Rundwanderweg am Hauser Kaibling und der Steirische Bodensee (im Seewigtal) mit kinderwagentauglichem Rundwanderweg.

Schafe am Hauser Kaibling by HAG
Der Schafsinn-Rundweg führt um den Gipfel des Hauser Kaibling.
Genussinsel_@Hauser Kaibling(c)gregorhartl.at
Die Genussinsel am Hauser Kaibling sorgt für Entspannung.

Bilder: Tourismusverband Haus i.E.-Aich, Gössenberg (1), Gregor Hartl (2)


Ramsau am Dachstein

Im Sommer wie im Winter reicht die Sport- und Freizeitwelt am Südbalkon der Alpen über drei Etagen: vom Hochplateau auf 1100m, über die Almenregion auf 1600m, bis ins Gletschergebiet auf 2700m.

Als UNESCO-Welterbe-Region zählt der Dachstein (3000m) zu den Top-3 unter den steirischen Sehenswürdigkeiten. Besucherattraktionen nahe der Gondelbahn-Bergstation sind der Sky Walk, der Eispalast, die Treppe ins Nichts und Europas höchstgelegene Hängebrücke.

Das Dachstein-Angebot für alle Altersgruppen und Könnerstufen: Im Sommer Bergwandern und Alpinsport sowie zum Teil Langlaufen, Skifahren und Snowboarden am Gletscher. Im Winter, von Dezember bis Ende April, finden Skitourengeher und Freerider ihr ganz persönliches Eldorado am und rund um den Gletscher.

Eispalast1 by Smo-Photography
Der Eispalast im Inneren des Gletschers zeigt kunstvoll geschnitzte Figuren aus Eis.
Dachstein Langlauf by steiner-schwarz
Die Gletscherloipen werden von Hobby- und Profisportlern zu Trainingszwecken genutzt.

Bilder: Smo-Photography (1), Steiner-Schwarz (2)

 

Ramsau am Dachstein ist die pferdefreundlichste Gemeinde Österreichs. Entsprechend umfangreich ist das Angebot an Reitmöglichkeiten, Kutschenfahrten und themenbezogenen Veranstaltungen.

Ebenso hervorzuheben ist die Ramsau als Zentrum des Nordischen Wintersports, mit einem 220km umfassenden Loipennetz und professionellen Trainingseinrichtungen.

Eine Ramsauer Besonderheit ist das Ganzjahres-Erlebnis Rittisberg (1130 bis 1582m). Hier kommen Naturliebhaber, Sportbegeisterte und Abenteuerlustige ebenso auf ihre Kosten wie Familien mit Kindern.

Seit 2009 nutzt das ZDF Ramsau am Dachstein als Handlungsmittelpunkt und Hauptdrehort für die TV-Serie „Die Bergretter“.

Rittisberg Coaster 3 by photo-austria Hans Simonlehner
Der Rittisberg Coaster ist eine beliebte Freizeiteinrichtung.
Ramsau Frühlingsfest der Pferde_Simonlehner
Mitte Juni findet in Ramsau das traditionelle Frühlingsfest der Pferde statt.

Bilder: photo-austria.at/Simonlehner

 


Gröbminger Land

Es umfasst die Orte Gröbming (mit dem Familienskigebiet Stoderzinken), Michaelerberg-Pruggern (mit dem Familienskigebiet Galsterbergalm) und Mitterberg-St. Martin.

Im Sommer ist das Gröbminger Land ein optimal erschlossenes Wandergebiet. Aus dem Freizeitangebot ist Österreichs größter Abenteuerpark in Gröbming Winkl zu erwähnen. Eine besondere Attraktion ist die Zipline am Stoderzinken, mit 2,5km Länge ist sie die größte Gleitfluganlage im Alpenraum.

Zipline_Groebming4
Eine Fahrt mit der Zipline verspricht Nervenkitzel pur!
Galsterberg Kinder mit Obelix_KS_0828-1175058623-O by Tom Lamm
Viel zu entdecken gibt es im Gallischen Kinderland am Galsterberg.

Bilder: Zipline (1), Tom Lamm/ikarus.cc (2)

 


Naturpark Sölktäler

Hier ist der Name Programm. Im Kleinsölktal und im Großsölktal findet der Besucher eine vorwiegend unberührte Natur mit zeitgeschichtlichen und montanhistorischen Sehenswürdigkeiten vor. Einen Gesamtüberblick bietet das Naturparkhaus Schloss Großsölk, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Schloss Großsölk Luftaufnahme NEU Copyright Naturpark Sölktäler
Das Naturparkhaus Schloss Großsölk beherbergt eine Kirche, ein Labor und ein Museum.
Skitour Sölk © Herbert Raffalt
Im Winter ist der Naturpark ein Geheimtipp für anspruchsvolle Skitouren.

 

Bilder: Naturpark Sölktäler (1), Herbert Raffalt (2)

 


Öblarn-Niederöblarn

Aus dem umfangreichen Wanderangebot stellt der Kupferwanderweg im Walchental eine Besonderheit dar (nur in den Sommermonaten zu besichtigen). Die akribisch restaurierten Einrichtungen, sowohl über als auch unter Tag, nehmen Bezug auf die einstige Blütezeit im regionalen Bergbau.

Wer die Region aus der Vogelperspektive sehen will, bucht in der Sport-Union Niederöblarn einen Rundflug per Hubschrauber oder Viersitzer-Propeller-Maschine. Fans der TV-Serie Die Bergretter kennen den Stützpunkt aus dem Fernsehen.

ÖblarnerKupferweg01 (c) Bergbauverein
Der Kupferwanderweg im Walchental.
Flugplatz Öblarn
Die Region aus der Vogelperspektive betrachten.

Bilder: Bergbauverein Öblarn (1), Flugplatz Öblarn (2)

 


 

Grimming-Donnersbachtal

Naturschnee pur auf der Planneralm, Steiermarks höchstgelegenem Skigebiet von 1600 bis 2200m. Hier finden Skifahrer, Snowboarder, Freerider und Freestyler ausreichend Platz, und mittlerweile ist hier der Freestyle-Funpark Snowvalley weit mehr als nur ein Geheimtipp. Winterwanderwege, Langlaufloipen und eine Rodelbahn (nachts beleuchtet) runden das Freizeitangebot ab.

Planneralm (21) by BRG
Wandern im Almengebiet der Planneralm.
Snowvalley Snowboard Planneralm by Tom Lamm
Fans der Planneralm schätzen die Freerides auf 100% Naturschnee.

Bilder: Tourismusverb. Grimming-Donnersbachtal (1), Tom Lamm/ikarus.cc (2)

Im Sommer ist die Planneralm als Ausgangs- und Zielpunkt für ausgedehnte Wanderungen einen Besuch wert. Weitere Besonderheiten in der Bergregion Grimming sind Klammwanderungen in Wörschach und Donnersbach sowie Unternehmungen am und rund um den Putterersee. Entsprechende Minusgrade vorausgesetzt, ist der See im Winter ein Anziehungspunkt für Eisläufer, Hockeyspieler und Eisstock-Schützen.

S
Die Donnersbachklamm, ein ausgewiesenes Naturdenkmal.
Putterersee Eislaufen1
Der Putterersee wird im Winter bei entsprechenden Minusgraden als Natureislaufplatz genutzt.

Bilder: Tourismusverband Bergregion Grimming (1), Putterersee (2)

Das touristische Angebot bestimmt in Donnersbachwald vorwiegend die Riesneralm, mit bemerkenswert fantasievollen Einrichtungen für Familien mit Kindern. Für seinen Ideenreichtum wurde das Management der Riesneralm bereits mehrfach ausgezeichnet.

Im Sommer ist die Region rund um Donnersbachwald ein beliebtes Wandergebiet, mit zusätzlichen Bergbahn-Betriebszeiten während der Schulferien.

Ein Tipp für Naturfreunde: Im Herbst ist ab der Mörsbachhütte die Brunftzeit der Hirsche ein optisch und akustisch weithin zu beobachtendes Schauspiel.

Im Winter ist die Riesneralm ein Skigebiet mit Allround-Anspruch, ebenfalls mehrheitlich mit Augenmerk auf Familien und Kinder.

HochSEEsitz Riesneralm by TVB DBW
Der Erlebnis-Spielbereich Hochseesitz auf der Riesneralm.
Riesner_Leitmoti_V2_2013
30 Pistenkilometer sorgen für Abwechslung.

Bilder: Tourismusverband Donnersbachwald (1), Riesneralm Bergbahn (2)