Winter in der Region

Aktiv durch den Winter

Neben den populären Wintersportarten verfügt die Region über eine ganze Reihe von Freizeiteinrichtungen abseits von Pisten und Loipen.

Dazu zählen vor allem Unternehmungen der unterhaltsamen Art. Wer hingegen die Abgeschiedenheit sucht, wird auch in diesem Bereich fündig.

Wir beschränken uns an dieser Stelle auf einen Überblick der Winteraktivitäten und verweisen für ausführlichere Beschreibungen auf die gedruckte Ausgabe des Infopoint Magazins (auch online zum Durchblättern verfügbar). Die Tourismusbüros sind bei Fragen gerne behilflich und erteilen zusätzliche Auskünfte.

 


Auf Pisten

Das sind die Pisten-Klassiker auf den Skibergen der Region, zum Teil mit Funparks: die Schladminger 4-Berge-Skischaukel (Planai, Hochwurzen, Hauser Kaibling und Reiteralm), Ramsau am Dachstein (von 1100m bis 2700m), die Galsterbergalm, die Fageralm, der Stoderzinken, die Planneralm und die Riesneralm. All diese Skiberge verfügen über eigene, großzügig angelegte Kinderländer mit unterschiedlichen Einrichtungen.
Weitere Infos zu den Skibergen

Immer beliebter wird das Tourengehen entlang von präparierten Pisten, mit dem Aufstieg am Rand der Piste und anschließender Abfahrt.

Gelegenheiten zum Nachtskilauf gibt es auf der Hochwurzen (täglich außer Sonntag), auf der Galsterbergalm (Dienstag, Donnerstag und Samstag) und freitags, als Skitour, auf der Riesneralm.

961_nachtskilauf_hochwurzen © Steiermark Tourismus_ikarus.cc
Nachttourenskilauf Riesneralm

Bilder: Steiermark Tourismus/ikarus.cc (1), Riesneralm (2)

 


Geh in die Luft

Die meisten Paragleitschulen bieten auch im Winter Tandemflüge an.

Die Region aus der Vogelperspektive betrachten, bei einem Rundflug per Helikopter oder Kleinflugzeug. Ausgangspunkt ist der Alpenflugplatz in Niederöblarn.

Paragleiten im Winter 316 by Raffalt
Flugplatz Öblarn
Bilder: Herbert Raffalt (1), Flugplatz Öblarn (2)


Unberührte Natur

Abgeschiedenheit und Stille beim Schneeschuhwandern oder bei Skitouren und Freerides für Skifahrer und Snowboarder. Beachten Sie hierbei im Sinne Ihrer eigenen Sicherheit: Ortsunkundige sollten sich nicht ohne professionelle Guides ins Gelände wagen.

Schneeschuh Kind 52by Raffalt
Skitour Pleschnitzzinken Pruggern c by Steiermark Tourismus_photo-austria
Freeride IMG_1130 by Raffalt
Riesneralm Snowboard © Steiermark Tourismus_Young Mountain

Bilder: Herbert Raffalt (1, 3); Steiermark Tourismus/photo-austria (2); Steiermark Tourismus/Young Mountain (4)

 


Entschleunigung

In klarer Winterluft – Schritt für Schritt – rundum die Natur genießen. Dafür empfehlen wir gemütliche Spaziergänge oder Winterwanderungen auf gepflegten und bestens markierten Wegen. Bei abendlichen Fackelwanderungen kommt noch ein Schuss Romantik hinzu.

Winterwandern Reiteralm Fageralm © Steiermark Tourismus_ikarus.cc
Planneralm Fackelwanderung © Steiermark Tourismus_ikarus.cc

Bilder: Steiermark Tourismus/ikarus.cc

 


Gut in der Spur beim Langlauf und Biathlon

Langlaufen auf gespurten Loipen gibt es entlang der Enns (bei entsprechenden Schneeverhältnissen), im Nordic-Center im Raum Aigen/Irdning sowie in höheren Lagen in den Rohrmooser Tälern, in Donnersbachwald und auf der Planneralm.

Das Nordische Eldorado schlechthin ist Ramsau am Dachstein, mit 220km-Loipennetz, Nordic X-Park, Kinderlanglaufpark und Leistungszentrum.

Nachtloipen gibt es in Ramsau am Dachstein und Aigen/Irdning. In diesen Orten finden auch Biathlon-Fans entsprechende Einrichtungen.

Langlaufen Ramsau © Steiermark Tourismus_ikarus.cc
BRG Langlauf

 

Bestens gespurte Loipen in Ramsau am Dachstein (Bild links) und
Aigen i.E. (Bild rechts).

2014-02-06_ram_kinderlanglaufpark4 c by TVB Ramsau Herbert Raffalt
Der Kinderlanglaufpark in Ramsau am Dachstein.
Biathlon1 (c) TVB Ramsau
Biathlon für jedermann, in Ramsau am Dachstein (Bild) und Aigen.
Bilder: Steiermark Tourismus/ikarus.cc (1), Tourismusverb. Bergregion Grimming (2), Tourismusverb. Ramsau am Dachstein/Raffalt (3), Tourismusverb. Ramsau am Dachstein (4)

 


Gruppenerlebnisse und Hüttenflair

In punkto Geselligkeit ist die Auswahl groß: beim Eisstock schießen oder Eislaufen, am Pferdeschlitten, beim Rodeln und Mondscheinrodeln (Nachtrodeln), beim Snow Tubing und Zipfelbob-Rutschen, aber auch beim Kegeln oder Kleinkaliberschießen.

 

Eine Verbindung aus Sport und Geselligkeit, mit Flirtfaktor bei zünftiger Einkehr, gibt’s beim Nachtskilauf und Mondscheinrodeln auf der Hochwurzen (täglich außer Sonntag) und auf der Galsterbergalm (Dienstag, Donnerstag und Samstag). Mondscheinrodeln kann man auch am Rittisberg in Ramsau am Dachstein (Dienstag, Mittwoch und Freitag)

Rodeln Rittisberg by (?)
Mondscheinrodeln am Rittisberg in Ramsau am Dachstein.
Putterersee Eislaufen1
Bei entsprechenden Minusgraden kann der Putterersee als Eislaufplatz genutzt werden.
Eisstockschiessen © Steiermark Tourismus_Tom Lamm
Eisstockschießen – ein geselliges Vergnügen!
Ramsau Winter Pferdeschliten Raffalt (113)
Beinahe überall in der Region können Pferdeschlittenfahrten unternommen werden.
Bilder: Rittisberg (1), Putterersee (2), Steiermark Tourismus/Tom Lamm (3), Raffalt (4)

 


Bleibt noch der Abend

Gönn’ dir einen Restaurant-Besuch, geh’ ins Kino, besuche ein Café oder Pub, eine Bar oder Disco oder schau rein beim Table Dance im Schladminger „Angels“.

 


Zur Abwechslung . . .

. . . oder wenn das Wetter Kapriolen schlägt, bleiben immer noch Shopping, der Besuch einer Sporthalle, eine Anregung aus dem Veranstaltungskalender, ein Museumsbesuch oder eine Besichtigung.

Eine regionale Besonderheit ist der Dachstein mit seinen Attraktionen auf 2700m Seehöhe: Sky Walk, Eispalast, Treppe ins Nichts und Österreichs höchstgelegene Hängebrücke.

Eispalast1 by Smo-Photography
Dachstein-Skywalk

 

Zwei der Attraktionen am Dachstein: Der Eispalast und die Aussichtsplattform “Sky Walk”.

Bilder: Smo-Photography (1), Steiermark Tourismus/Gery Wolf (2)

 


Zum Verwöhnen

Entspannung mit Wohlfühlfaktor bieten Hallenbäder, Saunas, Solarien oder Massagen.

 


Ganz was anderes

Eisklettern, Gletschersport auf 2700m, Skispringen in Ramsau am Dachstein, Reiten und Ponyreiten, ein Besuch bei Huskys oder die Besichtigung einer Wildfütterung.

 


Über allem steht die Familie

Märchen- und Zauberhaftes, knifflige Hindernisse und jede Menge Abenteuer, Spaß und Spannung in den Kinderländern auf den Skibergen der Region.

Ein Tipp am Rande: manche Skischulen bieten Kinderbetreuungen an, zum Teil auch ganztags.